• Industrie_Bilderfolge_02-1
  • Industrie_Bilderfolge_02-2
  • Industrie_Bilderfolge_02-3
  • Industrie_Bilderfolge_02-4
  • Industrie_Bilderfolge_02-5
  • Industrie_Bilderfolge_02-6

Wärmeübertrager, Kühlkreisläufe, Leitungssysteme – unsere Einsatzbereiche in der Industrie sind so vielfältig wie ihre Branchen. Denn Rohrleitungen in industriellen Systemen befördern Gase oder Flüssigkeiten für die verschiedensten Zwecke.

Zwei Dinge aber haben alle industriellen Rohrleitungen gemeinsam:
Erstens entstehen mit der Zeit Ablagerungen, Biofilme, Fouling oder andere Fremdstoffe, die ihre Funktion beeinträchtigen. Und zweitens benötigen sie eine Instandhaltung. Die Reinigung der teilweise komplexen Anlagen erfordert spezielles Wissen. Als Experten für die mechanische Reinigung wenden wir unsere erprobte Technologie aus dem kommunalen Bereich, unser COMPREX®-Verfahren, seit Jahren ebenso erfolgreich in der Industrie an.
150123_Hammann_Industrie_Comprex_ZugUndWagen__Ham153_web
150123_Hammann_Industrie_Comprex_Bedienung_Fahrzeug_web

Das COMPREX®-Verfahren

COMPREX® funktioniert ganz ohne Chemie, stattdessen auf physikalischer Basis – nur mit Luft und Wasser.

141217_Hammann_Industrie_Comprex_Anwendung_Schema-2

Das Prinzip
Zur Reinigung können vorhandene Zu- und Ausgänge genutzt werden. In einem definierten Spülabschnitt fließt zunächst Wasser in langsamer, laminarer Strömung, bevor es an der Ausspeisestelle wieder austritt. Wir machen uns das vorhandene Wasser zunutze und führen über die Einspeisestelle impulsweise gefilterte Luft ein. Und zwar so, dass sich Pakete aus Luft- und Wasserblöcken bilden, die mit hoher Geschwindigkeit von 10 bis 20 m/s den Spülabschnitt durchströmen.

Der Effekt
Diese hochbeschleunigten Pakete erzeugen enorme Turbulenzen mit starken Scher- und Schleppkräften, wodurch sie es schaffen, die Ablagerungen zu mobilisieren und zuverlässig auszutragen. Die industriellen Systeme reinigen wir zuverlässig und schonend, denn wir bleiben immer unter dem zulässigen Anlagendruck.

´141217_Hammann_Industrie_Comprex_InfografikIllustration: Golden Section Graphics im Auftrag der Circle of Values Communication GmbH

Wie wir unser Verfahren an Ihre Gegebenheiten anpassen 

Das COMPREX®-Verfahren, das wir mit der obigen Infografik am Beispiel einer Trinkwasserleitung dargestellt haben, lässt sich an nahezu jedes industrielle System anpassen.


Unsere Vorgehensweise:

Zunächst legen wir Reinigungsabschnitte mit Ein- und Ausspeisestellen fest. Um die Luft einzuspeisen, können wir oft bereits vorhandene Anschlüsse der Rohrleitung verwenden. Bestehen keine Anschlüsse, müssen diese von Ihnen geschaffen werden.


Zum Reinigen verwenden wir je nach Gegebenheit das Wasser aus der Rohrleitung selbst oder aus anderen Wasserleitungen. Zusammen mit der Druckluft bringen wir das Wasser über die Einspeisestellen ein. Wir benötigen keinen Stromanschluss, denn unser COMPREX®-Anhänger arbeitet autark.

141217_Hammann_Industrie_DSCF8313
141217_Hammann_Industrie-019

COMPREX® im Einsatz

COMPREX® IN WÄRMEÜBERTRAGERN
Wärmeübertrager sind industrielle Anlagen, die thermische Energie von einem Stoffstrom auf einen anderen übertragen. Je geringer ihr Wärmeübergangswiderstand ist, desto höher ist ihr Wirkungsgrad. Verschmutzungen oder Ablagerungen, auch Fouling genannt, bilden zusätzliche Übergangswiderstände und beeinträchtigen die Funktion der Wärmeübertrager.

Dann ist es Zeit für COMPREX®: Mit speziellen Spülprogrammen, abgestimmt auf die jeweilige Anlage, macht es unser Reinigungsverfahren möglich, Wärmeübertrager auf der Seite des Mediums sowie auf der Seite des Wärmeträgers effizient zu reinigen, lediglich mithilfe von Adapteranschlüssen am Ein- und Ausgang. So können wir Foulingwiderstände gründlich beseitigen und den Wirkungsgrad des Wärmeübertrages wiederherstellen – ganz ohne zeit- und kostenintensive Demontage und Dichtheitsprüfung des Systems.

Mit COMPREX® reinigen wir:
• Plattenwärmeübertrager
• Rohrbündelwärmeübertrager
• Spiralwärmeübertrager
COMPREX® IN KÜHLKREISLÄUFEN
Das Kühlwasser in industriellen Kühlkreisläufen ist oft aufbereitetes Brunnenwasser und enthält Korrosionsprodukte, die auf Dauer Hydraulik und Wärmeübergang beeinträchtigen. In offenen Kühlkreisläufen kommt der Eintrag von Mikroorganismen, Staub und anderen Partikeln beispielsweise über den offenen Kühlturm oder Vorratsbehälter hinzu. Diese Beeinträchtigungen lassen sich in der Praxis nicht vermeiden. Deshalb ist eine regelmäßige Reinigung als Wartungs- bzw. Ertüchtigungsmaßnahme der Kühlwasserleitungen erforderlich.

COMPREX® ermöglicht die Reinigung in planbaren Zeitabständen, zum Beispiel während der Wartungsarbeiten an den Aggregaten oder ganz nach Bedarf. Dabei reinigt COMPREX® die Hauptleitungen und anschließend die Verteilungsleitungen schnell und wirkungsvoll. Sogar unzugängliche Kühlkreisläufe – geschlossen oder offen – sind für COMPREX® kein Hindernis.

So lassen sich beim Mobilisieren und Austragen der Ablagerungen und Biofilme aus den Zu- und Rückleitungen zum Kühlturm auch schlecht durchströmte Bereiche, beispielsweise an Absperrarmaturen, reinigen. Die Luftblöcke bleiben in den Rohrleitungen nicht stecken. Aus den Kühlkreisläufen ausgetragene Feststoffe scheiden sich in Zwischenbehältern ab und lassen sich anschließend sachgerecht entsorgen.

Wir reinigen:
• offene Kühlkreisläufe
• geschlossene Kühlkreisläufe
COMPREX® IN LEITUNGSSYSTEMEN
In Leitungssystemen, beispielsweise für Brunnen-, Fluss- oder Prozesswasser, bilden sich während des Betriebs Ablagerungen in Form von Schlamm, Biofilm oder
Feststoffen. Doch Ablagerungen müssen entfernt werden, da sie den Querschnitt der Rohrleitung verengen und Durchfluss, Pumpenleistung und Energiebedarf beeinträchtigen können. Bei Prozessleitungen leiden Produktqualität und Ausbeute, bei Feuerlöschleitungen die Funktion der Armaturen und Düsen und damit die Sicherheit im Brandfall.

Wir reinigen zum Beispiel:
• Brunnen-, Roh- und Brauchwasserleitungen
• Flusswasserleitungen
• Feuerlösch- und Sprinkleranlagen
• Prozesswasser-/VE-Wasserleitungen
• Emulsionsleitungen
• Abwasserdruckleitungen

Die Nutzen von COMPREX® für die Industrie


• Energieeinsparung


• verbesserte Hydraulik durch Entfernen von Ablagerungen


• verbesserter Wärmeübergang durch Entfernen von Foulingbelägen in Wärmeübertragern


• keine Demontage


• geringer Aufwand nach einmaliger Bereitstellung der Systemzugänge


• kurze Stillstandszeiten, verlängerte Revisionsintervalle


• hygienische Verhältnisse (Legionellen, Keime, VDI 2047)


• minimierter Biozideinsatz


• erhöhte Prozesssicherheit


141217_Hammann_Industrie_DSCF8240
141217_Hammann_Industrie_DSCF8276-Kopie

Arbeitsbeispiele mit COMPREX®

COMPREX® IM AUTOMOBILWERK
Rohrleitungssystem in Lackierstraße

DAS PROBLEM
• Ablagerungen in Rohrleitungen
• Ablagerungen und Biofilme aus wasserbasierten Lacksystemen
• Lackierfehler auf Karosserien
• mikrobielle Belastung in der Anlage

DIE VORAUSSETZUNG
• Reinigung nur während des Stillstands möglich

DIE LÖSUNG
• COMPREX®-Reinigung zuerst mit Betriebswasser, bis Trübung nachlässt
• Nachspülen mit VE-Wasser
• Trocknen mit Reinluft aus COMPREX®- Fahrzeug mit vierfach gefilterter Reinluft
• aufgrund des Trübungsverlaufs der Spülwässer lässt sich der Lackabfall aus dem ersten Spülwasser aufbereiten
• gründliche Beseitigung der Ablagerungen, Biofilme, Mikroorganismen und
damit der fehlerhaften Funktion der Lackierstraße
COMPREX® IM CHEMIEWERK
Spiral- und Plattenwärmeübertrager, Kühlung mit Flusswasser im Durchlauf

DAS PROBLEM
• Ablagerungen: Feinsand, Biofilm, Muschelschalen

DIE VORAUSSETZUNG
• keine Behandlung des Kühlwassers
• keine oder nur sehr kurze Stillstandszeiten
• Offline-Reinigung oder Reinigung mit Chemikalien nicht möglich

DIE LÖSUNG
• Online-Reinigung mittels COMPREX®-Verfahren
• Reinigen der Wärmeübertrager mitsamt Vor- und Rücklaufleitungen
• Temperaturkontrolle ist online möglich
• für COMPREX®-Reinigung kann Betriebswasser verwendet werden
• Kontrolle des Reinigungsvorgangs über Trübungs-/Temperaturkontrolle
• Energie-Einsparung steht bei der Reinigung im Vordergrund
COMPREX® IM LEBENSMITTELBETRIEB
geschweißte Plattenwärmeübertrager, Kühlmittel: Glykollösung

DAS PROBLEM
• Ablagerungen aus Lebensmitteln und aus Kühlmitteln

DIE VORAUSSETZUNG
• nur mechanische Reinigung, um Kontamination zu vermeiden
• keine chemische Reinigung, um Korrosionsschäden zu vermeiden
• Reinigung in kurzen Stillstandszeiten möglich

DIE LÖSUNG
• Reinigung mittels COMPREX®-Verfahren mit Trinkwasser
• dabei Reinigen der Wärmeübertrager mitsamt Vor- und Rücklaufleitungen
• COMPREX®-Reinigung mit Feststoffinjektion zum Mobilisieren harter Ablagerungen (kurativ)
• regelmäßige Pflegereinigung, um Verkrustung der Ablagerungen zu vermeiden (präventiv)
• Reinigen mit Trinkwasser ohne Zusätze
• spezielle Reinigungstechnik für Lebensmittelindustrie
• Hygiene steht im Vordergrund
• guter Wärmeübergang zur Produktionssicherheit und Qualität der Produkte

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Industrie

Haben Sie ein Problem im Bereich Industrie, das wir lösen dürfen?
Je nach Region und Aufgabenstellung stellen wir gern für Sie den Kontakt zu einem unserer Spezialisten her.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:

industrie |at| hammann-gmbh.de

Sven Kopp
s.kopp |at| hammann-gmbh.de

Kai Birnbaum
k.birnbaum |at| hammann-gmbh.de

René Bergner
r.bergner |at| hammann-gmbh.de

Dipl.-Ing. Hans-Gerd Hammann
Geschäftführender Gesellschafter
hg.hammann |at| hammann-gmbh.de


Ihre Aufgabenstellung liegt in einer anderen Branche?
Wir arbeiten auch für die Bereiche kommunale Rohrleitungssysteme und Trinkwasser-Installation.

Was können Sie tun?
Überlassen Sie uns die Leitung.