Ein Erfolg auf der ganzen Linie

in News

HAMMANNS Rückblick auf die IFAT 2014


  • IFAT_8_IMG_0153
  • IFAT_7_IMG_0463-2
  • IFAT_6_wolf-bild-276-2653
  • IFAT_5_IMG_4602
  • IFAT_4_wolf-bild-229-2577
  • IFAT_3_wolf-bild-118-1062
  • IFAT_2_wolf-bild-384-1566
  • IFAT_1_wolf-bild-007-0785

Fotos: BMBF

 

Zurück von der IFAT, der Weltleitmesse für Umwelttechnologie in München, sind sich Hans-Gerd Hammann, Thomas Bröde und Dr. Norbert Klein von HAMMANN einig: „Das war ein voller Erfolg“. Auf dem Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) war HAMMANN als Forschungspartner des BMBF-Verbundprojekts „Mikrobielle Verockerung in technischen Systemen“ zu Gast, präsentierte mit dem Exponat „COMPREX® zum Anfassen“ die Kräfte seines neu definierten Impuls- Spülverfahrens COMPREX® und weckte so das Interesse zahlreicher Besucher.

 

„Sehen, hören und fühlen – mit unserem Exponat konnten wir alle Sinne ansprechen“, berichtet Dr. Norbert Klein, der bei HAMMANN für den Bereich Forschung zuständig ist. „So war es den Besuchern möglich, die Leistungsfähigkeit von COMPREX® eindrucksvoll zu erleben“.
„Sogar Kunden, die uns kennen, waren beeindruckt von dem, was wir auf die Beine gestellt haben“, freut sich Geschäftsführer Thomas Bröde über die positive Resonanz zu HAMMANNS Exponat, „durch die Teilnahme als BMBF-Forschungspartner sind wir im Ansehen unserer Kunden noch weiter gestiegen“.

 

Dem kann sich Geschäftsführer Hans-Gerd Hammann nur anschließen: „Der Stand des BMBF war für uns eine außerordentliche Plattform, um unser Verfahren sowohl unserer Kernkundschaft als auch potenziellen Kunden aus anderen Branchen näher- und weiter in den Markt reinzubringen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Dr. Helmut Löwe und Dr. Verena Höckele vom BMBF für diese großartige Möglichkeit“.
Ein ausführliches Resümee über HAMMANNS großen Erfolg auf der IFAT stellen wir Ihnen in Kürze auf unseren Seiten zur Verfügung.